ROTE GALERIE in Nürnberg ist eröffnet

Der erste Schritt ist geschafft. Der Schriftzug ist endlich aufgemalt, die Stühle sind gekauft, Künstlerin Christa Lösel hat in roten Farben ihre Ausstellung fertig gestellt, der Kühlschrank wurde geliefert, ebenso der Wein, 200 Gäste sind da und das Wetter ist perfekt.

Es ging also an die Eröffnung der ROTEN GALERIE. Ein neuer Ort von SPD und Karl-Bröger-Gesellschaft, der so viel mehr sein will, als nur eine Galerie. Feierlich enthüllten Christa Lösel, Thorsten Brehm, Chef-Koordinator Heijo Schlein und Michael Ziegler den Schriftzug an einem der vier Schaufenster.

Dazu spielte das junge und bezaubernde Duo „sunday morning orchestra“ ihre Songs an der sonnendurchflutenden Kreuzung zwischen Koberger- und Pilotystraße. Und es gab jede Menge Gäste, 200 wurden gezählt, die bis tief in die Nacht in Gespräche vertieft waren. Mittendrin Thorsten Brehm, der den entscheidenden Impuls zur Übernahme der Galerie gab. Natürlich hatte er einige Kästen des leckeren Brehmium-Bieres mitgebracht.

SPD und Brögers sehen sich als Erben eines erfolgreich geführten Kunstortes, der Galerie Pia Rubner. Quasi komplett mit Einrichtung, Kaffeeautomat, Tischen, Dekomaterialien, Staubsauger und Werkbank konnten die Räume übernommen werden. Und wir wollen im Sinne der verstorbenen Pia Rubner weitermachen.

Unser Koordinator vor Ort, Heijo Schlein, hat schon jede Menge Ideen und Formate.

mehr unter ROTE GALERIE

Das MarthaCafé in Nürnberg

Das MarthaCafé ist ein Ort, an dem sich Menschen begegnen, austauschen und miteinander vernetzen.

Außerdem werden Veranstaltungen organisiert, bei denen sich Jung und Alt, aber auch Menschen aus verschiedenen Kulturen miteinander ins Gespräch kommen können. Sie arbeiten mit anderen Gruppen und Institutionen zusammen, die ähnliche Ziele verfolgen, und freuen sich über Menschen, die mitmachen wollen.

Eines der Projekte ist das ReparaturCafé.

mehr dazu und einen podcast von und mit Hanne Schönlau gibt es hier

Turbulenzen

Das Leben bietet so manche Turbulenzen.

Wenn alles gegen dich zu laufen scheint, erinnere dich daran, dass das Flugzeug gegen den Wind abhebt, nicht mit ihm.

Henry Ford

Auch Hanne Schönlau (Redakteurin bei Radio Z in Nürnberg) hat sich mit diesem Thema beschäftigt.

mehr dazu und den Podcast gibt es hier

Christa Lösel ist in New York

Die Künstlerin Christa Lösel ist im Rahmen ihres Kunstprojekts

„Liberty needs a new dress“

in New York.

Christa Lösel bei der New York Times Bild Christa Lösel
Christa Lösel bei der New York Times
Bild Christa Lösel

 

 

 

 

 

 

Hier ein Bild von ihrer Kunstaktion vor dem Statue of Liberty Museum

Christa Lösel Kunst Aktion in New York BIldrechte Christa Lösel
Christa Lösel Kunst Aktion in New York
BIldrechte Christa Lösel

 

 

 

 

 

 

 

Die Kunstaktion wurde von der Polizei beendet.

Am 20. September 2019 beginnt die Ausstellung von Christa Lösel

„Liberty needs a new dress“ in der „Roten Galerie“ (bisher Galerie Pia Rubner) in Nürnberg – Kobergerstr. 57 / 59

Vernissage um 19.00 Uhr – Vorprogramm ab 18.00 Uhr –

Christa Lösel wird ihre Ausstellung erläutern und durch die Ausstellung führen

– mit Eröffnung der „Roten Galerie“ – (Karl-Bröger-Gesellschaft)

Projekt-Koordinator und Galerist Heijo Schlein

Alle sind herzlich eingeladen!!!!

 

 

Paritätisches Jahresgutachten: Verband konstatiert wachsende soziale Ungleichheit und fordert neue soziale Sicherungspolitik

Pressemeldung vom 29. August 2019
Von: Janina Yeung

– „Von einer ‚Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse‘, wie sie das Grundgesetz fordert, sind wir sternenweit entfernt.“
– „Die Einkommenszuwächse in Deutschland sind höchst ungleich verteilt, die Vermögenskonzentration und damit die Spreizung nehmen zu. Die immer tiefer werdende Kluft zwischen Arm und Reich gefährdet den sozialen Zusammenhalt massiv“, so Prof. Dr. Rolf Rosenbrock, Vorsitzender des Paritätischen Gesamtverbands.
– Der Paritätische fordert eine neue „soziale Sicherheitspolitik, verstanden als Politik für soziale Sicherheit und Zusammenhalt“ und schlägt dazu Reformen u.a. bei den Grundsicherungsleistungen, der Arbeitslosen-, Renten- und Pflegeversicherung vor.“

mehr gibt es hier

„Ton – Text – Bild“ – Gerd Grashaußer

Eine poetische Klangperformance mit Texten und Kurzfilmen von Gerd Grashaußer alias Geraldino und elektrischen Gitarrenklängen von Markus Rohde (Musiker & Klangweltenzauberer aus Oldenburg)

Gerd Grashaußer - Bildrechte Gerd Grashaußer
Gerd Grashaußer –
Bildrechte Gerd Grashaußer

Mit Alltagsgegenständen und exotischen Klangerzeugern werden rhythmische Geräusche den Raum füllen. Markus Rohde entwirft dazu Soundcollagen, die zwischen den Texten Landschaften in die Gehörgänge weben. Im Wechsel wird zerbrechlich Feines und grobes Hartes präsentiert, dazwischen mogelt sich rhythmisch Melodisches und spaßig Verrücktes. Projektionen unterstützen die visuellen Klanglandschaften.

Eine Entdeckungsreise in eine bunte musikalische Galaxie der Klänge, Worte und Bilder.

mehr dazu gibt es hier

Abschlusskonzert SONGLINES Vol. I – moderiert von Heijo Schlein

Eintritt frei

Kulturhauptstadt Nürnberg N2025

Die musikalische Reise von SONGLINES Vol. I durch Nürnberg endet im Loni-Übler-Haus mit einem transkulturellen Fest der Stimmen.
Auf der Bühne: Die emotionsstarke kurdische Stimme Nürnbergs Besê Serkizi, sowie die
Rapper des »Theaterprojekt International«
Hamudie Saleh aus Palästina und Ahmad Al Rifai aus Syrien. Beide leben seit 2015 in Deutschland und präsentieren zum Abschluss des SONGLINES-Festivals ihre eigenen Rap-Songs.

Ernst Schultz bei "Zu Gast bei Loni" - Bild Thomas Meissner
Ernst Schultz bei „Zu Gast bei Loni“ –
Bild Thomas Meissner

Außerdem live zu erleben: Ernst Schultz, der vor allem durch die Gruppe »Ihre Kinder« bekannt ist und mit seinen deutschsprachigen Interpretationen von Bob Dylan-Songs begeistert.

Heijo Schlein - Moderator - Galerist - Bild Hanne Schönlau
Heijo Schlein – Moderator – Galerist –
Bild Hanne Schönlau

Der Abend wird moderiert von Heijo Schlein.

Heijo Schlein im Gespräch

Zu Gast bei Loni

Fr., 18.10.2019, 19:00 Uhr  – 21:00 Uhr

Gäste: Christian Vogel (2. Bürgermeister der Stadt Nürnberg & Stadtrat (SPD), Monika Teepe (Sängerin), Miller the Killer (Pianist), Hartmut Kuhnke (Künstler), Andreas Wickles (Preisträger bei „Fränkischer Preis für junge Literatur“ , Elke Janoff (Dipl. Theologin & Freie Rednerin für Trauerfeiern), Alexander Brochier (Hauptgesellschafter der BROCHIER Gruppe & Vorstandsvorsitzender der Brochier Stiftung), Dr. Edwin Petek (ehemaliger Schulleiter)…
Es ist mehr als eine Unterhaltungsshow mit interessanten Gästen aus dem Stadtteil sowie Menschen aus Kultur, Sport, Wirtschaft oder Politik. Gastgeber Heijo Schlein plaudert mit den Eingeladenen aus dem Nähkästchen. Dazu gibt es Livemusik und weitere „Kultur-Tapas“. Genießen Sie in angenehmer Wohnzimmeratmosphäre einen ungewöhnlichen Abend!
Eintritt frei

Eintritt frei (Spenden willkommen)

Ort:
Kulturladen Loni-Übler-Haus
Marthastraße 60
90482 Nürnberg
Anfahrt mit der vgn