KULTUR

Kultur ist der Sieg der Überzeugung über die Gewalt.

Platon

(427 – 348 od. 347 v. Chr.), lateinisch Plato, griechischer Philosoph

 


„Zu Gast bei Loni“ mit Heijo Schlein 28. 1. 2022

hier auf YouTube einfach anklicken

"Zu Gast bei Loni" mit Heijo Schlein Kulturladen Stadt
„Zu Gast bei Loni“ mit Heijo Schlein Kulturladen Stadt Nürnberg

 

Die Talk-Reihe fand am 28. Januar ab 19 Uhr im Kulturladen Loni-Übler-Haus stattfinden und wurde live gestreamt und für euch aufgezeichnet.

Gemütliche Sessel, heimeliges Licht und ein schönes Getränk – die perfekte Wohlfühlatmosphäre! Dazu plauderte Gastgeber Heijo Schlein mit seinen Gästen aus dem Nähkästchen und entlockt ihnen das ein oder andere interessante Detail.

Zu Gast sind der ehemalige Präsident der IHK Dirk von Vopelius, die NN-Redakteurin Elke Graßer-Reitzner mit Infos zu den Recherchen zum NSU, die Jazzsängerin und Chorleiterin Yara Linss und der Autor des Buchs „crystal.klar“ Dominik Forster.

Gespickt ist das Ganze mit kreativen Beiträgen der Gäste.

Auch im eigenen Wohnzimmer über den live Stream ein echtes Highlight.

Moderation & Konzeption: Heijo Schlein (Redaktionsmitglied „Die Spätzünder“, Radio Z, Podcast www.sabbalodd.de)


Zu Gast bei Loni“ mit Heijo Schlein

Ab 19.00 Uhr am 19. März 2021 – bei euch auf dem Sofa!

Kulturladen „Loni-Übler-Haus“ Stadt Nürnberg

Gäste:

Gymmick – Karikaturist, Songpoet & Sänger von „Ton – Steine – Scherben“

Duetto DiaLogo“ – Eva Homringhausen, ehemalige Leiterin der Stadtbibliothek Nürnberg & Sängerin – Zednek Ehrenberger, Musiker & Komponist

Jürgen Markwirth, Leiter Amt Kultur und Freizeit Nürnberg

 

 

 

"Zu Gast bei Loni" Kulturladen Loni-Übler-Haus Stadt Nürnberg
„Zu Gast bei Loni“ Kulturladen Loni-Übler-Haus Stadt Nürnberg

 

 

 

 

 

 

 

Hier der direkte Link – „Zu Gast bei Loni“ März 2021 – einfach anklicken und auf YouTube ansehen.
Natürlich kann der Film auch später jederzeit angesehen werden.

„Zu Gast bei Loni“ mit Heijo Schlein

Zu Gast bei Loni“ – das heißt Talk, Musik und Kunst mit Heijo Schlein im Kulturladen „Loni-Übler-Haus“ in Nürnberg. Aufgrund der Corona-Situation startet das Loni eine neue Form des Formats.

Ab Freitag, den 15. Mai um 19 Uhr, gibt es zum ersten Mal eine digitale Ausstrahlung der Loni-Talk-Reihe unter N2025 STREAM FORWARD.

Mit: Geraldino (Gerd Grashaußer) – Musiker, Künstler, Autor

Alexander Brochier – BROCHIER Gruppe, BROCHIER Stiftung

Julia Kempken – Theater Rote Bühne, Tanzfabrik Nürnberg

Heinz Haffki – DER Gute Laune Garant

Peter Horcher – Musiker

Dank an Amadeus Zenk, der mit seiner Firma, die Filmaufnahmen machte!

 



Podcasts und Gespräche mit Künstler*Innen


Hardy Kaiser

und seine „Kantigen Kerle“

in der ROTEN GALERIE Nürnberg – Kobergerstr. 57 und 59

Hardy Kaiser ist ein zeitgenössischer deutscher Künstler und bekannt für seine Kantige Kerle genannten bemalten Holzskulpturen. Kaisers tikiartige Plastiken, von traditioneller Schwarzwälder Maskenschnitzerei und der Alemannischen Fasnet und Bauernmalerei geprägt und meist aus altem Dachstuhlgebälk gearbeitet, spannen den Bogen zwischen der historischen Volkskunst und Kaisers ureigenem Kosmos.

Kaiser bedient sich dabei neben dem Hauptwerkstoff Holz alltäglicher Versatz- oder natürlicher Fundstücke wie Starkstromisolatoren oder Baumpilzen, deren Zweckentfremdung er auf meist humorvolle bis scharfe Form zelebriert.
Der Künstler arbeitet dabei vorwiegend mit der Kettensäge.

Hardy Kaiser „Abendmahl“ Bild heijo schlein

Zum ersten Mal zeigt er sein Abendmahl !!!

Vernissage: am 17.9.2022 um 18 Uhr – Musik: Uli Tsitsos

Öffnungszeiten:

23.9.2022 von 16 – 18 Uhr

24.9.2022 von 13 – 16 Uhr
30.9. von 14 – 16 Uhr
mit Hardy Kaiser
1.10. von 13 – 15 Uhr
mit Hardy Kaiser

Finissage: 7. Oktober 2022 um 18.00Uhr  – Musik: Peter Horcher

Hier einige Bilder bei einem Besuch bei ihm ….

 


Momoshi – Künstler und Weltenbürger

Momoshi – Künstler – Bild heijo schlein

– Podcast – sab 1006

 

 

 

Der vielsprachige, sympatische Künstler Momoshi, ist weltweit unterwegs und wohnt doch in Nürnberg. Seine Inspirationen erhält er aus Erfahrungen und Erlebnissen, die er in verschiedenen Ländern sammelt. Seine skurrilen, oft

Momoshi – Foto heijo schlein

knallbunten Figuren sind sein Markenzeichen. Doch auch im Multimediabereich ist er unterwegs. Kategorisieren oder auf eine Kunstform kann man ihn nicht. Ob auf Leinwand, Papier, Holz, Fassaden oder Innenräume, seine Kunst findet überall einen Platz. Er erschafft Skulpturen oder haucht seinen Figuren durch Computeranimationen Leben ein. Seit 2005 sind seine Werke in zahlreichen Ausstellungen zu sehen. Auch in der ROTEN GALERIE in Nürnberg – Kobergerstr. 57 / 59 hat er ausgestellt und bemalte die Wände.

Und jetzt auf meinem Kühlschrank!

Die Zabo Eintracht Nürnberg beauftragte ihn die Außenwände zu verschönern und in Fürth hat er in der Kurgartenstraße das Momoshi World Hostel (eigentlich City Hostel Fürth), mit kunterbunten Farben und viel Fantasie ein ungewöhnliches Aussehen neu designt.

Doch der polyglotter Weltbürgers ist nicht nur Künstler, nein er ist auch ein Mensch der sich um seine Mitmenschen kümmert. In Afrika hilft er mit einem ausgefallenen T-Shirt Projekt und mit der New Yorker Charity-Organisation „Sing for Hope“ (SFH), bei der er jetzt Project Leader (Europe) ist, hilft er Flüchtlingskindern.

Hier der Podcast mit ihm – sab 1006 – viel Vergnügen


 

Veronika Dimke – Künstlerin –

Veronika Dimke – Bild Heijo Schlein

Veronika Dimke lebt und arbeitet in Köln, ist eine vielseitige Künstlerin und arbeitet in den Bereichen Performance, Malerei, Plastik und Film.

Podcast sab 998


Vera Mohrs – Musikerin

Vera Mohrs- Foto Norbert Krampf

Seit der Spielzeit 2018/19 ist Mohrs am Staatstheater Nürnberg als musikalische Leitung und Live-Musikerin in Theaterproduktionen tätig.

Vera Mohrs Homepage

Podcast von Hanne Schönlau

Viel Vergnügen mit sab 993


Johannes Volkmann

ein sehr ungewöhnlicher Künstler

Johannes Volkmann – Bild Heijo Schlein

Papiertheater Nürnberg

Viel Vergnügen mit sab 988


 Robert Müller-Moa – Künstler

Robert Müller-Moa Bild Heijo Schlein

Müller-Moa ist ein Allrounder, ein Multitalent.

Er studierte Theater- und Musikwissenschaft und Kunstgeschichte in Erlangen und Frankfurt.

Seit 1986 ist er als frei-schaffender bildender Künstler und Musiker in Gunzenhausen, Frankfurt und Berlin tätig.

Bekannt wurde er durch eine Vielzahl von Ausstellungen im In- und Ausland. Im Jahre 2009 erfolgte die Buchveröffentlichung „Dynamische Farbenlehre“.

Viel Vergnügen mit Podcast sab 985


Simone Regnart, Kunstkeramikerin

Simone Regnart – Keramikerin – Bild Heijo Schlein

Die Kunstkeramikerin, Musikerin und Ergotherapeutin (viele Jahre auch als Dozentin an der Berufsfachschule für Ergotherapie) Simone Regnart machte 1972 bis 1975 eine Ausbildung zur Keramikerin. Sie gründete 1975 die Töpferwerkstatt und die offeneTöpferkurswerkstatt im KOMM Nürnberg und ist Gründungsmitglied der 1982 gegründeten Vereinigung Nordbayerischer Töpfer.

Seit 1978 ist sie als freischaffende Künstlerin tätig und anerkannt durch den BBK.

 

Im Podcast sab 980 erzählt sie aus ihrem Leben und über die Töpferei – viel Vergnügen


Thomas Karl Meissner – FotografNürnberg

Thomas K. Meissner -Fotograf
Thomas K. Meissner -Fotograf

Mehr erzählt er in dem Podcast sab 971 – viel Vergnügen.


Ulrike Rauh – Autorin und Malerin

Bild Heijo Schlein - Ulrike Rauh Autorin, Malerien
Bild Heijo Schlein –
Ulrike Rauh Autorin, Malerien

 

 

Viel Vergnügen mit sab 967 und Ulrike Rauh


Anette Röckl

Redakteurin bei den Nürnberger Nachrichten
Anette Röckl – Redakteurin bei den Nürnberger Nachrichten – Bild Heijo Schlein

Anette Röckl hat in Erlangen und Florenz Theater-und Medienwissenschaften, Germanistik und Romanistik studiert. Seit 2006 arbeitet sie als Redakteurin bei den Nürnberger Nachrichten. Seit vielen Jahren ist sie Gesellschaftsreporterin und schreibt seit 2011 die Kolumne “Hallo Nürnberg“ in der sie den Wahnsinn des Alltags auf humoristische Art verarbeitet. Ein Best-of ihrer Kolumnen gibt es in dem Buch „Meine Kneipen-Katze und ich“ und „Neue Abenteuer mit der Kneipenkatze“.

Viel Vergnügen mit sab 961


CHRISTINA CAMARA
Endlos lange Beine und die blonde Mähne…

sind das Erkennungszeichen von Christina Camara. Sexiness in Bewegung und Stimme.

Die Sängerin ist ein wirbelndes Energiebündel. Leidenschaftlich, lasziv verspielt.
Christina Camara ist weiblich, sinnlich und selbstbewusst. Sie kann Pop, Jazz, Chanson oder Slow. Unweigerlich zieht sie ihr Publikum immer wieder in ihren Bann. Wenn sie auf die Bühne tritt, gibt es ein Leuchten im Saal. Eine geheimnisvolle und erotische Aura umgibt sie. Sie lebt die Stücke, wenn sie in unterschiedliche Kostüme und Charaktere schlüpft.
Hier kommt dann die Schauspielerin in ihr heraus.

Sie beherrscht das gesamte Spektrum von Blues und Jazz bis zum klassischen Chanson. Das geht unter die Haut, ‚Gänsehausfeeling‘ pur. Ihre Stimme ist rauchig und sinnlich, sündig lasziv oder auch ‚dreckig‘.

Gewinnerin niederländischer und österreichischer Hörfunkpreise hat einige Zeit in Paris, New York und Mailand gelebt bevor sie nach Deutschland zurückkehrte. Ihre Songs werden auch regelmäßig in Radiosendern gespielt.

Ob in ihrer Muttersprache Deutsch, auf Französisch, Englisch, Italienisch oder Spanisch. Die Sängerin wechselt spielend und virtuos zwischen den Sprachen.

Mehr auf der Seite Podcast sab 960

Christina Camara, Sängerin - Bild Heijo Schlein - Bild: Heijo Schlein
Christina Camara, Sängerin – Bild: Heijo Schlein

 

Und hier der Podcast mit Christina Camara – sab 960 – viel Vergnügen

 

 

 

 


Thema Masken

Hanne Schönlau (Redakteurin bei Radio Z Nürnberg) unterhält sich, in diesem Podcast, mit der Künstlerin Susanne Carl  die in Nürnberg  lebt.

Nach ihrem Studium der freien Kunst und Kunstpädagogik an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, machte sie das 1. und 2. Staatsexamen für das Lehramt Kunsterziehung und arbeitete bis 1999 als Kunsterzieherin an Gymnasien. Seit 2000 ist sie freischaffende Künstlerin und Seminarleiterin.

Ihre Spezialität: Interdisziplinäres Arbeiten im Dreieck von Masken/Clown/ Körpertheater – Bildender Kunst – Workshop/Lehrtätigkeit/Projektentwicklung.

Ausgezeichnet wurde sie mit dem Kulturpreis / Nürnberg Stipendium der Stadt Nürnberg 2007 und erhielt den Paula Maurer Preis 2015.

sab 930 –  Viel Vergnügen mit Susanne Carl und Hanne Schönlau.


Vor einiger Zeit war Wally Schmidt (Theater Salz & Pfeffer) bei mir – hier nochmals das Interview.

Wally Schmidt Theater Salz & Pfeffer Bild Heijo Schlein
Wally Schmidt Theater Salz & Pfeffer
Bild Heijo Schlein

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel Vergnügen mit sab 880


Billy Joel und seine Familiengeschichte

Wer hätte das gedacht? Die Familie des weltberühmten Musikers Billy Joel stammt aus Franken. Steffen Radlmaier, Journalist, Feuilletonchef der Nürnberger Nachrichten, Buchautor zahlreicher Bücher, hat darüber ein spannendes Buch geschrieben.

Er kennt Billy Joel persönlich. Der podcast ist ein Zusammenschnitt einer Sendung, die ich für Radio Z in Nürnberg gemacht habe.

Bei „you tube“ findet ihr einige Lieder von Billy Joel z.B. The piano man

Viel Vergnügen mit sab 559 (bitte den blauen Link anklicken)

sab 559 billy joel


Susanne Neumann
(das Interview mit ihr, führte ich kurz vor Eröffnung ihrer Ausstellung „Sacro Bosco“) Dezember 2016 – im Kunstverein Kohlenhof Nürnberg.

Susanne Neumann kommt aus Waldsassen, Bayern. Sie arbeitet ab 1995 in Florenz und dem Piemont und studiert von 1997 – 2001 Malerei an der Staatlichen Akademie in Florenz bei Prof. Gustavo Giulietti. 2002 Abschluss des Studiums mit Auszeichnung. Ab 2000 Assistenz bei Daniel Spoerri. 2004 Umzug nach Berlin, dort Gründungsmitglied der »Gallery Sleeping Dogs«; 2007 Kulturbeauftragte im »Giardino di Daniel Spoerri«, Seggiano. 2010 Aufenthalt in Wien. Susanne Neumann lebt und arbeitet in Berlin, Wien, Waldsassen und Italien. Arbeitsbereiche: Malerei, Autobahnen, Landschaft, Alpen, Reisen, Souvenir und „mapping“. Video, interaktive Fotoprojekte, Archivierung zwischen Forschung und Fiktion. Ausstellungen in der Schweiz, in Deutschland, Dänemark, Polen, Österreich und Italien

In dem Interview erzählt sie über ihre Ausstellung aber auch viel aus und über ihr Leben.

Viel Vergnügen mit sab 684