Rote Galerie Nürnberg – Malwettbewerb für Kinder

Online-Malwettbewerb für Kinder

von 5 bis 11 Jahre

Mal ein Bild für den Nikolaus“

oder für Geraldino

unter allen TeilnehmerInnen wird ein Preis verlost

Sonntag – 6.12.2020 von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Online-Teilnahme unter event.draw4all.de

ausprobieren und malen könnt ihr aber schon jetzt unter

www.draw4all.de

Eine Aktion von NORIS BRAIN GmbH Nürnberg

in Kooperation mit der ROTEN GALERIE Nürnberg

 

Podcast – Wenn die Uhren anders ticken

Früh länger schlafen oder doch zeitig aufstehen? Was macht der Tag- Nachtrhythmus mit uns, den Tieren oder Pflanzen? Was haben Nobelpreisträger damit zu tun?

Haben pubertierende Rhesusaffen mit unseren Kindern oder Jugendlichen etwas gemeinsam?

Werden wir durch unsere innere Uhr gesteuert?

Hanne Schönlau, Redakteurin bei „Radio Z“, ist dem nachgegangen. Spannend und heiter ist ihr kurzer Beitrag vom September.

Viel Vergnügen mit sab 911 – einfach anklicken

„Hallo Wien“ mit MIller the Killer

Ein toller Abend mit „Miller the Killer“ in der ROTEN GALERIE in Nürnberg.

Coronagerecht ist das Konzept der Reihe „Kultur hinter Glas“. Die Künstler sind in der Galerie und die ZuschauerInnen verfolgen die Darbietungen im Freien.

Bei gutem abendlichen Wetter saßen oder standen viele und lauschten den schrägen Liedern und Texten  von „Miller the Killer.

Ein toller Abend und alle hoffen, dass es im Dezember wieder weiter gehen kann – mit „Kultur hinter Glas“ in der „Roten Galerie“.

Rote Galerie – „Kultur hinter Glas“ – „Hallo Wien“ – nur an Halloween

CLUB Wien @fin präsentiert:

„Hallo Wien“ – nur an Halloween –

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

– Moser oder Trump
– ihr habt euch zu entscheiden
– kein Verein, keine Partei
– ein Club in Wiener Atmosphäre
– kommet zuhauf ihr Freunde des Riesenrads
– gibt 16-er Blech und Mozartkugeln
wieder so eine schräge Idee von Miller the Killer

Ort: Rote Galerie, Koberger Str. 57/59 – Nürnberg

Sa. 31. Okt. um 19:00

Rote Galerie – „Kultur hinter Glas“
31.10.2020 – 19:00 Uhr

„Zu Gast bei Loni“ mit Heijo Schlein vom 16.10.2020 – hier ansehen

„Zu Gast bei Loni“

– wieder viele spannende Gespräche mit interessanten Menschen aus unterschiedlichsten Gesellschaftsbereichen. Und das Ganze ist wie immer mit Musik und anderen „Kultur Tapas“ gespickt.

Heijo Schlein im Gespräch mit seinen Gästen

im Kulturladen (Stadt Nürnberg) Loni-Übler-Haus

Oksana Martyniuk – Akkordeonistin – und Lehrbeauftragter für Akkordeon an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Bernd Pflaum alias Bird Berlin – Sänger, Künstler & Radiomoderator
Anette Röckl – NN, Kolumnistin
Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel – Glücksforscher, TH Nürnberg
Erwin Stache – Künstler, 17 TonTöne

dazu gibt es Musik von Oksana Martyniuk

einfach hier anklicken und auf youtube ansehen – viel Vergnügen

ihr könnt das Bild im Raum bewegen – Aufnahme mit einer 360 Grad Kamera – herzlichen Dank an die Firma lüdke!Gruppe

Rote Galerie – Finissage Rote Galerie und Kultur hinter Glas

Herzliche Einladung

28.10.2020 18.00 Uhr

Finissage Rote Galerie und Kultur hinter Glas

mit Lesung Fitzgerald Kusz

und Musik der Band „The Elephant Circus“

Am 28. Oktober wird Nürnberg zur Kulturhauptstadt Europas ausgerufen. Wir sind uns sicher. Das wird in der Roten Galerie gefeiert. Mit einer Lesung von Fitzgerald Kusz und der Band „The Elephant Circus“ wird ebenfalls unter dem Motto „Kultur hinter Glas“ von 18 bis 20 Uhr coronagerecht gefeiert.

Auch hier warm anziehen.

Gleichzeitig Finissage der aktuelle Ausstellung mit Luise Gumann – Künstlerin – Dozentin für Jugendkunst – Thema „Netzwerke“

und Elisaweta Sliwinska, Illustratorin, sowie Olga Komarowa, Filmemacherin Thema: Utopie im Vakuum – was wäre, wenn du alles sein könntest? Die experimentellen Künstlerinnen sind Teil des ArtiSchocken-Kollektives.

Ort: Rote Galerie, Koberger Str. 57/59 – Nürnberg

 

Genau ein Jahr nach der Eröffnung der Roten Galerie feierten die Initiatoren Thorsten Brehm (Nürnbergs SPD-Parteivorsitzender, Mitte), Michael Ziegler (SPD-Stadtrat und Vorsitzender der Karl-Bröger-Gesellschaft, ganz rechts) und Heijo Schlein (Galerist und Projektkoordinator ganz links) das einjährige Jubiläum mit den Künstlern.

„Zu Gast bei Loni“ mit Heijo Schlein

„Zu Gast bei Loni“ – per Live-Stream und

als Public-Viewing im Loni-Garten

Bereits um 18 Uhr beginnt der Abend mit der Eröffnung unserer Klanginstallation SONGLINES_klangkunst mit „17 TonTöne“ von Erwin Stache, die in Zusammenhang mit der europäischen Kulturhauptstadtbewerbung N2025 und SONGLINES Vol. II. steht.

Direkt im Anschluss um 19 Uhr erwartet die Besucher/-innen dann bei „Zu Gast bei Loni“ wieder viele spannende Gespräche mit interessanten Menschen aus unterschiedlichsten Gesellschaftsbereichen. Und das Ganze ist wie immer mit Musik und anderen „Kultur Tapas“ gespickt.
Normalerweise sorgen eine entspannte Atmosphäre, ein schönes Getränk und viele tolle Gespräche und Begegnungen mit spannenden Menschen für einen ganz besonderen Abend in unserem Veranstaltungssaal. Nachdem das aktuell nicht möglich ist, haben wir den Abend für euch Coronakonform gemacht mit einer digitalen Version per Live-Stream oder per Public Viewing im Loni-Garten.

Heijo Schlein im Gespräch mit seinen Gästen:
Monika Dreykorn – Leiterin Museum Industriekultur
Oksana Martyniuk – Akkordeonistin –
und Lehrbeauftragter für Akkordeon an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Bernd Pflaum alias Bird Berlin – Sänger, Künstler & Radiomoderator
Anette Röckl – NN, Kolumnistin
Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel – Glücksforscher, TH Nürnberg
Erwin Stache – Künstler, 17 TonTöne

dazu gibt es Musik von Oksana Martyniuk

Die Talkrunde kann man entweder per Public-Viewing bei uns auf der Terrasse mitverfolgen, hierfür bitte anmelden unter Tel.: 09 11 / 2 31-1 15 40, oder ganz entspannt und 100% Corona-sicher in den eigenen vier Wänden mit unserem Live-Stream.

hier geht es zum Live-Stream

Wer an dem Abend schon verhindert sein sollte, kann die Aufzeichnung auch später noch online bei Stream-Forward einsehen.

Für alle Veranstaltungen und Angebote des Kulturladens Loni-Übler-Haus gilt:
Termine können sich ändern und die Teilnehmerzahl ist stark begrenzt. Aufgrund der Corona-Bestimmungen benötigen wir Ihre Kontaktdaten und die Information, zu wievielt Sie zusammensitzen dürfen. Beim Einlass bis zu Ihrem Platz sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht. An Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen. Bei einem Besuch in unserer Einrichtung müssen die jeweils gültigen Hygienevorschriften beachtet werden. Diese finden Sie unter www.kuf-kultur.de.

„Zu Gast bei Loni“ – per Live-Stream und als Public-Viewing im Loni-Garten

„Zu Gast bei Loni“

mit Heijo Schlein

im Kulturladen Loni-Übler-Haus Nürnberg

Bereits um 18 Uhr beginnt der Abend mit der Eröffnung unserer Klanginstallation SONGLINES_klangkunst mit „17 TonTöne“ von Erwin Stache, die in Zusammenhang mit der europäischen Kulturhauptstadtbewerbung N2025 und SONGLINES Vol. II. steht.

Direkt im Anschluss um 19 Uhr erwartet die Besucher/-innen dann bei „Zu Gast bei Loni“ wieder viele spannende Gespräche mit interessanten Menschen aus unterschiedlichsten Gesellschaftsbereichen. Und das Ganze ist wie immer mit Musik und anderen „Kultur Tapas“ gespickt.

mit

Oksana Martyniuk und ihrem Akkordeon,

Monika Dreykorn (Leiterin Museum Industriekultur),

Anette Röckl (Kolumnistin Nürnberger Nachrichten & Autorin),

Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel (Glücksforscher, TH Nürnberg),

Erwin Stache (Komponist, Objektbauer & Klangkünstler „17 TonTöne“ SONGLINES_klangkunst N2025),

Bernd Pflaum alias Bird Berlin (Sänger, Künstler, Radiomoderator & Autor)

 

Normalerweise sorgen eine entspannte Atmosphäre, ein schönes Getränk und viele tolle Gespräche und Begegnungen mit spannenden Menschen für einen ganz besonderen Abend in unserem Veranstaltungssaal. Nachdem das aktuell nicht möglich ist, haben wir den Abend für euch Coronakonform gemacht mit einer digitalen Version per Live-Stream oder per Public Viewing im Loni-Garten.

Die Talkrunde kann man entweder per Public-Viewing bei uns auf der Terrasse mitverfolgen, hierfür bitte anmelden unter Tel.: 09 11 / 2 31-1 15 40, oder ganz entspannt und 100% Corona-sicher in den eigenen vier Wänden mit unserem Live-Stream.

Wer an dem Abend schon verhindert sein sollte, kann die Aufzeichnung auch später noch online bei Stream-Forward einsehen.

In Kürze wird der Link für die Veranstaltung auf unserer Homepage eingestellt, deshalb einfach hier wieder vorbeischauen!

Für alle Veranstaltungen und Angebote des Kulturladens Loni-Übler-Haus gilt:
Termine können sich ändern und die Teilnehmerzahl ist stark begrenzt. Aufgrund der Corona-Bestimmungen benötigen wir Ihre Kontaktdaten und die Information, zu wievielt Sie zusammensitzen dürfen. Beim Einlass bis zu Ihrem Platz sowie auf dem Weg zu den Toiletten herrscht Maskenpflicht. An Ihrem Platz dürfen Sie die Maske abnehmen. Bei einem Besuch in unserer Einrichtung müssen die jeweils gültigen Hygienevorschriften beachtet werden. Diese finden Sie unter www.kuf-kultur.de.

 

DER PARITÄTISCHE WOHLFAHRTSVERBAND

19.09.2020

Armut abschaffen: Paritätischer berechnet armutsfesten Hartz IV Regelsatz

Pressemeldung vom 19.09.2020

Von: Gwendolyn Stilling

Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat einen armutsfesten Regelsatz errechnet: Bei einer Anhebung der Hartz-IV-Regelsätze von derzeit 432 Euro auf 644 Euro (für alleinlebende Erwachsene) wäre nicht nur den Betroffenen in ihrer Not wirksam geholfen, sondern auch aus wissenschaftlicher Sicht Einkommensarmut in Deutschland faktisch abgeschafft. Die Paritätische Forschungsstelle rechnet in einer aktuellen Expertise die umstrittenen und auch bereits von anderen Sozialverbänden und den Fraktionen DIE LINKE und Bündnis 90/ Die Grünen kritisierten statistischen Manipulationen im Regelsatz heraus und schlägt eine neue Struktur des Regelbedarfes in der Grundsicherung vor. Die direkten Mehrkosten zur Umsetzung des Vorschlags werden auf 14,5 Milliarden Euro geschätzt.

merhr dazu gibt es hier – einfach anklicken