Sommer – Stollen im Discounter

Stollen im Discounter - Bild heijo schlein
Stollen im Discounter – Bild heijo schlein

Ist es denn schon wieder soweit? Aber es ist ja nie zu früh oder selten zu spät. Oder habe ich die Jahreszeiten verpasst. Entdeckt habe ich diese „Prachtexemplare“ in einem Discounter am 20. August 2022.

Mehr dazu findet ihr auf meiner Seite Fundstücke – auch immer wieder andere „Besonderheiten“. Einfach anklicken und „Viel Vergnügen“!!!

Autor Herbert Mundschau – Podcast

Herbert Mundschau – Bild Heijo Schlein

Seine Gedanken, ca. Weihnachten 1975 in Spanien, schweifen durch diese Zeit. Dass er in die eiskalte Winternacht pinkelte, ist nur eine Randbemerkung. Doch der zu große Sarg von Franko, der entsprechend ausgefüttert werden musste, der korrupte König und die letzte Zigarette des Autors machen den Beitrag ziemlich abgefahren.

Viel Vergnügen mit sab 1009 und Herbert Mundschau. Einfach hier anklicken …..

Louis Constantin, Künstler – Podcast Hanne Schönlau

Hanne Schönlau - Bild heijo schlein
Hanne Schönlau – Bild heijo schlein

Wer kennt die „Muscatographie“, oder locker übersetzt „Fliegnschisskunst“? Nein es ist nicht der 1.April und kein Scherz – sondern eine Kunstform – der Druck mit /aus Fliegenkot. Höchst aufwendig und langwierig. Erfunden hat das der Künstler Louis Constantin aus München. Dazu benötigt er tausende von Fliegen und deren Kot.

Wie die Farbe da hinein kommt, wie die Tierchen ihre Punkte auf den richtigen Fleck setzten und wie daraus Kunst entsteht …….. das erzählt Hanne Schönlau (Redakteurin bei Radio Z in Nürnberg) in diesem Podcast sab 1008. Einfach anklicken und viel Vergnügen

Rote Galerie Nürnberg – Vernissage „Austausch der Kulturen“ – Meng Xi Hauenstein und Ibrahim Doudieh

Wunderbares Wetter – tolle vegane syrische Happen – super Musik!

Das war die Vernissage „Austausch der Kulturen“ mit Meng Xi und Ibrahim Doudieh.

Die Ausstellung kann man wunderbar in den großen Schaufenstern der Roten Galerie Nürnberg sehen – Kobergerstr. 57 – 59

Gemeinsam mit Meng Xi Hauenstein und Ibrahim Doudieh kann man sich ihre Bilder auch in der Galerie ansehen – jeden Freitag und Samstag von 14 bis 18 Uhr.

momoshi – Podcast

Momoshi – Künstler und Weltenbürger

Momoshi – Künstler – Bild heijo schlein

Der vielsprachige, sympatische Künstler Momoshi, ist weltweit unterwegs und wohnt doch in Nürnberg. Seine Inspirationen erhält er aus Erfahrungen und Erlebnissen, die er in verschiedenen Ländern sammelt. Seine skurrilen, oft knallbunten Figuren sind sein Markenzeichen. Doch auch im Multimediabereich ist er unterwegs.

Mensch der sich um seine Mitmenschen kümmert. In Afrika hilft er mit einem ausgefallenen T-Shirt Projekt und mit der New Yorker Charity-Organisation „Sing for Hope“ (SFH), bei der er jetzt Project Leader (Europe) ist, hilft er Flüchtlingskindern.

Momoshi – Foto heijo schlein

Im Podcast erzählt er viel über sein Leben und seine Projekte.

Viel Vergnügen mit sab 1006 und momoshi – einfach anklicken.

Vernissage ROTE GALERIE NÜRNBERG – Meng Xi Hauenstein und Ibrahim Doudieh

Austausch der Kulturen

In der ROTEN GALERIE treffen sich chinesische und syrische Kultur.

Meng Xi Hauenstein beschäftigt sich mit Malerei und chinnesischer Kalligraphie, um eine schöne Kombination aus Farbe und Linien zu erzielen.

Ibrahim Doudieh bringt die Kultur seines Landes Syrien mit. Seine Kunst beschränkt sich nicht auf einen Stil.

Vernissage 9.9.2022 um 19 Uhr

Getränke, syrisch-vegane Speisen und jede Menge Überraschungen.

Kobergerstr. 57 / 59 Nürnberg

Eintritt frei

Meng Xi Hauenstein und Ibrahim Doudieh

Podcast von und mit Heijo Schlein – Gedanken zur Zeit

Bild heijo schlein

Weg war er nie, aber etwas leiser. Er wollte Bundeskanzler werden – durfte er nicht. Ministerpräsident von Bayern blieb er und will es auch bleiben.

Söder hat in seinen Terminkalender geschaut und – ja in einem guten Jahr sind Wahlen, Landtagswahlen in Bayern. Also Zeit Unsinn zu verkünden.

Aber er tut natürlich auch Gutes. Gibt bei einer Tafel in Nürnberg Essen aus und spendiert 300.000 Euro – für alle Tafel in Bayern.

Unser Bundesfinanzminister Lindner machte es anders. Um in die Öffentlichkeit zu gelangen heiratet er einfach. Natürlich nicht einfach, es musste schon pompös auf Sylt sein. Und ….. einfach sab 1007 anhören – einfach hier anklicken – viel Vergnügen.